Erwei­terung einer Pumpstation

Die Erwei­terung bestehender Leitungs­netze ist immer eine Heraus­for­derung, meist aufgrund des begrenzten Platz­an­ge­botes und den darüber hinaus erfor­der­lichen zusätz­lichen Abzweigen. In diesem Fall musste das Rohrlei­tungsnetz einer Pumpstation um zwei Zusatz­lei­tungen erweitert werden und machte Abzweige von 79°, 71° und 68° nötig, die mit der Haupt­leitung DN/OD 400 mm SDR 17 verbunden sind. Die Konstruktion des Formteils mit präzise ausge­führten Abzweigen unter den gefor­derten spezi­fi­schen Winkeln machte das Bauvor­haben unter beacht­licher Zeitein­sparung möglich.